trip “CITADELLE”


short trip Namur (B) – Waulsort (B)

<<< back to trips overview

itinerary :

90 km

locks :

16

overnight stays :

3

trip rate starting at :

490 €/pers

description of the journey

Der Maas-Abschnitt zwischen Namur, der Hauptstadt Walloniens mit seiner markanten Wasserfront am Zusammenfluss von Maas und Sambre, und Dinant ist sehr typisch für belgische Lebensart.  Diese Schiffsreise bietet eine abwechslungsreiche Kulturlandschaft mit schönen Ortschaften, pittoresk am Fluss gelegen (Wepion, Profondeville, Anhée, Yvoir).

Auf ca. 35 Flusskilometern wird Ihr Auge von bleibenden Eindrücken überflutet.  Ihr Gaumen findet auf dieser Reise zahlreiche Möglichkeiten zu ganz besonderen Freuden.  Zwei Nächte an Bord unseres Schiffes, jeweils in Dinant und in Namur werden unvergessen bleiben.  Sie können selbstverständlich abends einen ausgiebigen Stadtbummel machen und die regionale Küche probieren.  Wir passen das Programm gerne nach Ihren Wünschen an.

Die Reise beginnt in Profondeville ca. 10 km flussaufwärts von Namur.  In diesem reizvollen Ort können Sie Ihr Fahrzeug parken und an der örtlichen Schiffsanlegestelle zu uns aufs Schiff steigen.  Wir fahren nach dem Begrüßungsdrink stromaufwärts Richtung Dinant, entlang einer reizvollen und abwechslungsreichen Flusslandschaft, deren historische Zeugen (mittelalterliche Burgen, Abteien) allgegenwärtig sind.

Nach dem Passieren mehrerer Schleusen erreichen wir am späten Nachmittag nach 18 km die schöne Maas-Stadt Dinant, von weitem erkennbar durch ihre imposante Festung am rechten Ufer.  Die Stadt ist vielbesucht und lädt zum Verweilen entlang des Maas Ufers ein, wo in zahlreichen Restaurants Kulinarisches serviert wird.  Hier übernachten wir an Bord und können von der gemütlichen Freiluft- Sitzecke am Schiffsheck dem Treiben an den Maas Ufern zuschauen.

Am nächsten Morgen gibt es ein ausgiebiges Bord-Frühstück, der Kapitän legt die Leinen los in Richtung Namur, stromabwärts.  Ruhig gleiten wir vorbei an Dörfern und Hängen, an einigen Stellen bilden imposante Felsformationen die Kulisse.  Eine Mittagspause schlagen wir vor in Wepion ca. 10 km vor Namur.  Wepion ist überregional bekannt für den Anbau von besonders schmackhaften Erdbeeren, es gibt sogar ein Erdbeermuseum.

Am Nachmittag erreichen wir Namur, ebenfalls von weitem erkennbar durch die imposante Festung, einer der größten Ihrer Art und sicher eine Besichtigung wert. Namur liegt am Zusammenfluss der Sambre und Maas und hatte dadurch eine grosse wirtschaftliche Bedeutung für die Industrie des 20sten Jahrhunderts.  Die Stadt zu besichtigen lohnt auf jeden Fall, auch findet man ein sehr vielfältiges gastronomisches Angebot für ein perfektes Dinner; wir sind gerne bei der Reservierung und dem Transfer behilflich.

So gestärkt und unter dem Eindruck einer nicht alltäglichen Schiffsreise, werden Sie sicher die zweite Nacht an Bord im Yachthafen von Namur/Jambes geruhsam verbringen.  Morgens geht es nach dem Frühstück Richtung Profondeville, das wir nach ca. 2 Stunden erreichen. Hier gilt es Abschied zu nehmen.

Similar voyages

conny4Citadelle