trip “GIVET”


half week : Namur (B) – Givet (F)

<<< back to trips overview

itinerary :

115 km

locks :

22

overnight stays :

4

trip rate starting at :

610 €/pers

Routenbeschreibung

Der ca. 55 km lange Maas-Abschnitt zwischen der belgischen Stadt Namur – Hauptstadt des französischsprachigen Landesteils “La Wallonie” – und der Grenzstadt Givet im französischen Departement “Ardennes” ist eine sehr abwechslungsreiche Schiffsreise, die Ihnen die Schönheit der Maas, Ihrer Landschaften und der alten Kultur vermittelt.

Das eigentliche Vergnügen einer Schiffsreise auf einer Yacht kommt, mit den interessanten Schleusenvorgängen (insgesamt 20 Schleusungen für die Hin-Rückreise), dabei nicht zu kurz. Die Berufsschifffahrt ist auf diesem Abschnitt recht überschaubar, so dass nicht mit langen Wartezeiten zu rechnen ist. Das Schiff erlaubt entspanntes Schleusen (Bug und Heckschraube).

Das Einschiffen erfolgt am Nachmittag in dem malerischen Ort Profondeville, ca. 10 km flussaufwärts von Namur. Hier finden Sie Parkgelegenheiten für ihren Wagen. Der erste Abschnitt am Nachmittag führt nach Dinant, einer reizvollen Stadt mit französischem Flair (siehe auch Beschreibung “Citadelle”). In Dinant übernachten wir direkt am Stadt-Kai (alternativ im Yachthafen von Anseremme).

Nach einem gemütlichen Frühstück (eine Stadtbesichtigung von Dinant ist selbstverständlich auch möglich) geht es weiter Richtung französischer Grenze (siehe auch Beschreibung “Saxophon”) entlang von beeindruckenden Felsformationen, Schlössern und mittelalterlichen Kirchen. Eine Besichtigung des Schlosses Freyr kombiniert mit einer E-bike Radtour können Sie gerne unternehmen, während die Kapitänsgattin ein regionales Mittagsgericht vorbereitet.  So gestärkt setzen wir die geruhsame Reise fort, halten einen Plausch mit den Schleusenwärtern und erreichen am späten Nachmittag das Grenzstädtchen Givet auf der französischen Seite. Hier erlebt man französische Lebensart nicht nur im Bezug auf die gastronomischen Angebote. Eine Besichtigung der imposanten Festungsanlage vor dem Abendessen ist eine überlegenswerte Variante.

Nach der zweiten Nacht an Bord in Givet und einer kleinen Weiterfahrt bis zur Schleuse “Les 3 Fontaines” machen wir kehrt und schiffen flussabwärts Richtung Namur, wo wir am Abend nach ca. 55 km Schifffahrt des dritten Tages ankommen.  In Namur bieten sich zahlreiche Möglichkeiten für ein Abendprogramm, das wir individuell besprechen sollten. Die 3. Nacht an Bord verbringen wir im Yachthafen Namur/Jambes mit Sicht auf die Zitadelle von Namur.

Am Morgen danach (4. Tag) geht es zurück Richtung Profondeville, wo es heißt Abschied nehmen.

Similar voyages

conny4Givet